Cookie-Hinweis
Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf terrarientechnik.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen
x
Dicksonia antarctica

Artikelnummer: BJ2858

Dicksonia antarctica wird auch als Taschenfarn bezeichnet. Es handelt sich um einen Baumfarn der sehr groß werden  kann und einen schönen Stamm bekommt. Er kann bei Temperaturen bis -5°C kultiviert werden und wird in wärmeren Regionen auch im freien kultiviert. Der Farn sollte nie austrocknen, feucht gehalten werden und schattig kultiviert werden. Sie erhalten eine voll bewurzelte Pflanze, im Terrarium bleibt diese Art kleiner. Bei Baumfarnen handelt es sich um die ältesten Bäume dieser Erde, vor vielen Millionen von Jahren waren diese schon auf unserem Planeten.

Kategorie: Farne


4,50 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage

Stk.


Beschreibung

Der australische Taschenfarn ist eine echte Urzeitpflanze, da diese Art bereits zu Lebzeiten der Dinosaurier existierte. In der freien Natur kann dieser dekorative Baumfarn in Ausnahmefällen bis zu 15 Meter hoch werden, bei der Haltung im Zimmer oder Gewächshaus bleibt er allerdings deutlich kleiner. Sein rotbehaarter Stamm ist kein Stamm im eigentlichen Sinne, sondern besteht aus übereinander gelagerten Blattbasen, aus denen seine hübschen Wedel zunächst wie haarige kleine Schnecken austreiben und sich dann langsam nach schieben und zu ihrer vollen Pracht entrollen.
Die Produktfotos zeigen Beispiele der Pflanze. Sie erhalten ein Exemplar, das in Größe, Form und Farbgebung den Produktfotos entspricht.
• Wuchstyp: aufrecht
• Herkunft:  Australien und Tasmanien
• Andere Namen: Australischer Taschenfarn

Ben's Pflegetipps:

• Standort/Lichtbedürfnisse: halbschattig bis schattig
• Substrat: säuerliche Erde wie z.B. Rhododendron-Substrat oder Rindenhumus mit Lavamulch, Blähton oder Kies
• Temperatur: optimal bei  16-20° C
• Wässern: Nicht nur die Erde sondern auch den Stamm gleichmässig feucht halten, da dieser aus Wurzeln und Blattbasen besteht, aber Staunässe unbedingt vermeiden. Lauwarmes kalkarmes Wasser verwenden. Im Winter seltener gießen
• Luftfeuchtigkeit: benötigt mäßig hohe Luftfeuchtigkeit
• Nährstoffzugabe: in der Wachstumszeit ca. alle 4 Wochen mäßig düngen mit Flüssigdünger
• Nur braune, komplett vertrocknete Wedel abschneiden, niemals die Spitze.
• Luftzug vermeiden.
• Auf gleichmäßige Feuchte von Boden und Stamm achten.



Kunden kauften dazu folgende Produkte